Anschlagketten und Komponenten in Güteklasse 8 nach EN 818-4
Anschlagkette am Turmdrehkran

Anschlagketten Güteklasse 8

1-Strang

Auswahlkriterien für Anschlagketten

  • Ermitteln Sie das Gewicht der zu hebenden Last.
  • Bestimmen Sie die Anzahl der erforderlichen Kettenstränge in Abhängigkeit von vorhandenen Anschlagpunkten und der Lastgeometrie.
  • Ermitteln Sie anhand der Tragfähigkeitstabelle die Ketten-Nenndicke unter Berücksichtigung des Neigungswinkels.
  • Berücksichtigen Sie evtl. vorhandene Temperatureinflüsse.
  • Beachten Sie die verminderte Tragfähigkeit bei Unsymmetrie.
  • Ermitteln Sie die Kettenlänge in Abhängigkeit von ihrer notwendigen Nutzlänge.
  • Beachten Sie, daß die Aufhängeglieder in den Kranhaken und die Endbeschläge zu den Anschlagpunkten passen.
  • Kontrollieren Sie die ausgewählten Bauteile bzw. die im Einsatz befindlichen Gehänge und Bauteile auf deren Zustand. (nach den geltenden Bestimmungen z.B. DGUV 100-500)

Besondere Hinweise:

  • Berücksichtigen Sie bei der Auslegung Ihrer Gehänge bzw. Bauteilen auch erschwerte Einsatzbedingungen wie z.B. stoßartige Belastungen.
  • Anschlagketten und Bauteile dürfen nicht über 400°C Einsatztemperatur verwendet werden. Sollten Ihre Bauteile jedoch versehentlich einer Temperatur von über 400°C ausgesetzt worden sein, wenden Sie sich umgehend an den Hersteller, um die Bauteile auf ihre weitere Verwendbarkeit zu überprüfen.
  • Bei chemischen Einflüssen wie Säuren und Laugen dürfen Anschlagketten der Güteklassen 8, 10, 12 nicht eingesetzt werden.