Ketten


Kette ohne Güteanforderung
Hub eines Zylinderblocks mit Anschlagketten

Anschlagketten

Anschlagketten sind robuste und vielseitig einsetzbare Anschlagmittel, die sowohl in der Industrie als auch in der Bauwirtschaft ihren festen Platz haben. Relativ unempfindlich gegen scharfe Kanten - und bei entsprechender Ausrüstung in der Länge einstellbar - lassen sich mit Anschlagketten auch schwerste und asymmetrische Lasten hervorragend heben und bewegen.

Wir fertigen für Sie Anschlagketten in den Güteklassen 8, 10 und 12 nach Mass.

Sie entscheiden, ob Sie das verwechslungfreie System mit Gabelkopf (unser Standard) oder die flexible Lösung mit Kuppelelement und Öse einsetzen möchten.

Wählen Sie bei den Kettengehängen zwischen 1- bis 4-strängig, mit und ohne Verkürzungsmöglichkeit.

Bei den endlosen Varianten stehen Kranzketten und Schlingketten - entweder im Baukasten-System oder in geschweißter Ausführung - zur Wahl.

Portrait-AL

Loch an Loch - und es hält doch.

Anschlagketten müssen vieles aushalten.

Nutzen auch Sie deshalb unseren Prüfservice mit sauberer und rechtssicherer Dokumentation - natürlich online in Ihrer cloud verfügbar.

Armin Lehmann
Hebetechnik aus Leidenschaft
Sichtprüfung an Anschlagketten

Für einen Rhythmus von 2 Jahren ist die Sichtkontrolle ausreichend.

Nach 3 Jahren ist eine zerstörungsfreie Prüfung auf Rißfreiheit vorgeschrieben.

 

 

Armin Lehmann
Hebetechnik aus Leidenschaft
Prüfung auf Rißfreiheit an Anschlagketten durch LS+S Prüfservice

Wir prüfen elektro-magnetisch

nach DIN EN 9934 Teil 1

 

 

 

Armin Lehmann
Hebetechnik aus Leidenschaft

EN 818-4

PAS 1061

Anschlagketten und Komponenten in Güteklasse 8 nach EN 818-4

Güteklasse 10

Kettengehänge

Komponenten

Güteklasse 12

Kettengehänge

Komponenten

Anschlagketten Fertigung

Auswahlkriterien für Anschlagketten

  • Ermitteln Sie das Gewicht der zu hebenden Last.
  • Bestimmen Sie die Anzahl der erforderlichen Kettenstränge in Abhängigkeit von vorhandenen Anschlagpunkten und der Lastgeometrie.
  • Ermitteln Sie anhand der Tragfähigkeitstabelle die Ketten-Nenndicke unter Berücksichtigung des Neigungswinkels.
  • Berücksichtigen Sie evtl. vorhandene Temperatureinflüsse.
  • Beachten Sie die verminderte Tragfähigkeit bei Unsymmetrie.
  • Ermitteln Sie die Kettenlänge in Abhängigkeit von ihrer notwendigen Nutzlänge.
  • Beachten Sie, daß die Aufhängeglieder in den Kranhaken und die Endbeschläge zu den Anschlagpunkten passen.
  • Kontrollieren Sie die ausgewählten Bauteile bzw. die im Einsatz befindlichen Gehänge und Bauteile auf deren Zustand. (nach den geltenden Bestimmungen z.B. DGUV 100-500)

Besondere Hinweise:

  • Berücksichtigen Sie bei der Auslegung Ihrer Gehänge bzw. Bauteile auch erschwerte Einsatzbedingungen wie z.B. stoßartige Belastungen.
  • Anschlagketten und Bauteile dürfen nicht über 400°C Einsatztemperatur verwendet werden. Sollten Ihre Bauteile jedoch versehentlich einer Temperatur von über 400°C ausgesetzt worden sein, wenden Sie sich umgehend an den Hersteller, um die Bauteile auf ihre weitere Verwendbarkeit zu überprüfen.
  • Bei chemischen Einflüssen wie Säuren und Laugen dürfen Anschlagketten der Güteklassen 8, 10, 12 nicht eingesetzt werden.

Ketten als Meterware

Das Programm der Ketten als Meterware umfasst:

  • Rundstahlkette EN 818-2 (Güteklasse 8)
  • Rundstahlkette PAS 1061 (Güteklasse 10)
  • Rundstahlkette (Güteklasse 12)
  • geprüfte Ketten nach DIN 762, DIN 763, DIN 764, DIN 766, DIN 5683,
    DIN 32891-2, DIN 82056
  • ungeprüfte Ketten nach DIN 5685 1-3
  • Knotenketten DIN 5686
  • Dungstreuerketten DIN 32895
  • Patentketten DIN 5279
  • Kugelketten DIN 5280